Schlagwörter

, ,

Unser Mitglied Sebastian Lucke hat sich Gedanken über die aktuelle Kinderbetreuungssituation, u.a. in Baden-Württemberg gemacht:

Sebastian Lucke

Mit dem seit August 2013 bundesweit geltenden Rechtsanspruch auf einen Betreuungsplatz in einer Tageseinrichtung ab dem ersten bis dritten Lebensjahr kam mit dem seitdem anhaltenden Ausbau der kommunalen Bildungslandschaft eine wesentliche Schlüsselfunktion hinsichtlich besserer frühkindlichen Bildung bzw. mehr Bildungsgerechtigkeit für alle Kinder hinzu. Das dieser Ausbauprozess bei weitem noch nicht abgeschlossen ist, sprich in Baden-Württemberg im Jahr 2013 gerademal eine Betreuungsquote von 25% erreicht wurde (angestrebt sind mind. 37% landesweit bis Ende 2014) und besonders in großen Kommunen Kindertageseinrichtungen erst in der Planung bzw. viele ErzieherInnenstellen aufgrund des anhaltenden Fachkräftemangels weiterhin unbesetzt sind, steht die pädagogisch-qualitative Ausgestaltung des U3-Betreuungsbereiches weiterhin auf der politischen Agenda, gerade in Baden-Württemberg, wo der Bedarf an Kleinkindbetreuung auch nach 2014 kontinuierlich zunehmen wird.

Ursprünglichen Post anzeigen 185 weitere Wörter

Advertisements